Menu
Menü
X

"Der Trauer in der Gemeinde Raum geben"

Der Verlust eines geliebten Menschen gehört zu den größten Krisen in unserem Leben und konfrontiert uns plötzlich mit vielen Fragen, auf die wir kaum oder nur wenig vorbereitet sind. Alles ist anders - trotzdem muss der Alltag weitergehen.

Wie kann ich mit dem Verlust fertig werden?

 

Wie kann ich dem Schmerz und der Trauer Raum geben, ohne darin zu versinken oder daran zu zerbrechen?

 

"Das Leben muss doch weitergehen!" hören wir oft - aber wie?

 

Wie kann ich mit all den aufbrechenden, manchmal verwirrenden und widersprüchlichen Gefühlen umgehen?
(Schmerz, Sehnsucht, Verzweiflung, Angst, Wut, ...)
Wo kann ich Unterstützung, Trost und Halt finden?

Freunde und Verwandte tun ihr Bestes - und dennoch können wir uns manchmal alleingelassen und unverstanden fühlen.

Es kann tröstlich sein, Menschen kennen zu lernen, die ebenfalls trauern.

 

Wir möchten Sie einladen, sich mit anderen Trauernden zu treffen, Ihren Gedanken und Gefühlen Raum zu geben und durch die Erfahrung von Gemeinsamkeit Trost zu finden. Ganz egal wie lange der Verlust schon zurückliegt.

In unserem Trauergesprächskreis haben Menschen Zeit zuzuhören

 

-       wollen wir Erinnerungen nicht totschweigen

-       tauschen wir Erfahrungen aus

-       lassen wir Gefühlen Raum

-       sind wir nicht allein.

-       Wir möchten ein Stück des Weges gemeinsam gehen.

 

Die Treffen finden einmal im Monat, donnerstags von 15.30 bis 17.00 Uhr statt.

Um telefonische Anmeldung bei Pfarrerin Petra Assmann-Daum( 06406/1608) wird gebeten.

top